Wir sind für sie da!

info@hyginst.de

 

EU-Zertifizierung für Desinfektoren (m/w/d) nach DIN EN ISO / IEC 17024

800,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

800,00 

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: EUR-Z-2020 Kategorie:

Beschreibung

EU-Zertifizierung für Desinfektoren nach DIN EN ISO/IEC 17024


Hinweis: Dieser Kurs ist eine Zusatzqualifikation für alle Desinfektoren, welche durch eine Personenzertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024 ihre Kompetenz weltweit anerkennen lassen möchten!

  • Die EU-Zertifizierung erfolgt als eine Eintagesschulung (Präsenztag) direkt anschließend an alle Desinfektoren Grundkurse (Folgetag nach der Desinfektoren-Abschlussprüfung) und wird mit einem kleinen Multiple-Choice Test abgeschlossen.
  • Die Termine zu den einzelnen Präsenz-Kursen finden Sie unter dem Tab-Punkt: “Zusätzliche Informationen“.
  • Zugangsberechtigt sind Teilnehmer des “Grundkurs Desinfektor” oder bereits ausgebildete Desinfektoren.


Ihre Vorteile:

  • Die europaweit anerkannte Personenzertifizierung auf der Grundlage der DIN EN ISO/IEC 17024 ist heute einer der besten Kriterien um die Kompetenz einer Person zu prüfen.
  • Durch diese Zertifizierung ist es möglich, dass Ihre Qualifikationen und Anforderungen weltweit anerkannt und vergleichbar sind.
  • Der Personenzertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024 wird in Fachkreisen eine höhere Bedeutung als den nationalen Qualifikationen zugeschrieben.
  • Eine Person, welche nach ISO/IEC 17024 zertifiziert wurde, genießt eine internationale Anerkennung seiner Kompetenz.
  • Zertifizierte Personen müssen ihr Fachwissen kontinuierlich erweitern und aktualisieren. Auftraggeber können deshalb davon ausgehen, dass eine auf der Grundlage der ISO/IEC 17024 zertifizierte Person auch über ein fundiertes und aktuelles Wissen mit entsprechender praktischer Erfahrung in seinem Fachbereich verfügt.
  • Gerade in der Desinfektion werden zurzeit die Nachfragen nach einer Zertifizierung immer größer. Dies ist darauf zurückzuführen, dass einige Auftraggeber mit steigender Tendenz nur noch zertifizierte Desinfektoren einsetzen.


Wozu eine Personenzertifizierung?

Sie haben in Ihre Ausbildung investiert und können diese qualifizierte Ausbildung in Ihrem Fachbereich nachweisen. Oft liegt dies schon länger zurück und Sie haben durch Fort- und Weiterbildung dafür gesorgt, dass sich Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten weiterentwickeln. Dies können Sie durch Zeugnisse und Bescheinigungen nachweisen. Es sind all diese Dinge, die Bestandteil Ihres Lebenslaufes sind und die Sie einer Bewerbung um eine Stelle oder um einen Auftrag beilegen würden.
Im Tagesgeschäft, also im Bemühen um einen Auftrag, wird Ihnen selten die Möglichkeit geboten Ihre Qualifikation detailliert nachzuweisen. Ihre Zugehörigkeit zu einem Fachbereich wird durch die Berufsbezeichnung – verbunden mit einem Titel – benannt. Jedoch ‚altern’ solche Bezeichnungen oder werden gar abgeschafft. Dies geschah in Deutschland z. B. durch die teilweise Abschaffung des Meisterzwangs. So kann die Akzeptanz eines vorhandenen Meistertitels im gebotenen Umfang nicht zwangsläufig erwartet werden.
Im Zuge der Wahrung von Chancengleichheit im EU-Bereich bedeutet dies, dass eine reine Berufsbezeichnung nicht mehr die Wertigkeit der Qualifikation und Ausbildung garantiert. Hier setzt die Personenzertifizierung an. Durch Schaffung einer Norm (DIN EN ISO/IEC 17024) wurden mittlerweile weltweit anerkannte Vorgaben geschaffen, die die Qualifikation und Weiterentwicklung einer Person überprüfen und nach der Prüfung durch Zertifikat gegenüber dem Markt, also Ihren Auftraggebern die Kompetenz und den Sachverstand Ihrer Person dokumentieren.
Diese Zertifizierung wird für einen bestimmten Zeitraum vorgenommen und deren Gültigkeit wird regelmäßig überprüft. Dies ist vergleichbar mit Prüfplaketten an Fahrzeugen oder Heizungsanlagen. Um dieser Prüfung Gewicht und Glaubwürdigkeit also Akzeptanz – zu geben, regelt die Norm DIN EN ISO/IEC 17024 durch klar benannte Vorgaben und Richtlinien das Vorgehen der Zertifizierungsstellen.

Zusätzliche Information

weitere Informationen zu den Terminen

Alle EU-Zertifizierungen finden inkl. Prüfungen an den ausgeschriebenen Terminen als Eintageskurse (Präsenztag am ausgeschriebenen Austragungsort) statt.

Hinweis zur Kursgebühr

Der Gesamtpreis setzt sich zusammen aus:

Kursgebühr: 550 €
Unterlagen: 30 €
Prüfungsgebühr und Zertifizierung: 220 €

Tagungspauschale

Bei Kursen in Dernbach wird eine Tagungspauschale (Frühstück, Mittagessen, Snacks, Getränke usw.) in Höhe von 25 € erhoben.
Dieser Betrag wird gesondert in Rechnung gestellt.

Kursdauer

Der Kurs beginnt um 08:00 Uhr und endet um 16:45 Uhr. Dies entspricht insgesamt 10 UE.

Zusätzliche Information

weitere Informationen zu den Terminen

Alle EU-Zertifizierungen finden inkl. Prüfungen an den ausgeschriebenen Terminen als Eintageskurse (Präsenztag am ausgeschriebenen Austragungsort) statt.

Hinweis zur Kursgebühr

Der Gesamtpreis setzt sich zusammen aus:

Kursgebühr: 550 €
Unterlagen: 30 €
Prüfungsgebühr und Zertifizierung: 220 €

Tagungspauschale

Bei Kursen in Dernbach wird eine Tagungspauschale (Frühstück, Mittagessen, Snacks, Getränke usw.) in Höhe von 25 € erhoben.
Dieser Betrag wird gesondert in Rechnung gestellt.

Kursdauer

Der Kurs beginnt um 08:00 Uhr und endet um 16:45 Uhr. Dies entspricht insgesamt 10 UE.